logo
Compliance und Korruptionsprävention

Die Eigentümerin der Wiener Stadtwerke, die Stadt Wien, legt großen Wert auf die Einhaltung hoher Umwelt- und Sozialstandards. Mit dem Managementansatz der Wiener Stadtwerke  setzt der Konzern verstärkt auf die Einführung von zertifizierten Qualitäts-, Sicherheits- und Umweltmanagementsystemen an allen Werks- und Bürostandorten, für die diese Systeme relevant sind. Diese soll im Jahr 2018 (vormals: 2015) abgeschlossen sein. Mit der Einführung zertifizierter Managementsysteme wird auch dem Vorsorgeprinzip Rechnung getragen.

Zudem haben sich die Wiener Stadtwerke bereits 2008 zur Einhaltung der zehn Prinzipien des UN Global Compact verpflichtet. Die jährliche Communication on Progress (CoP) ist Bestandteil dieses Nachhaltigkeitsberichts.

Die Entwicklung der Compliance-Risiko-Assessment-Methode und eines darauf aufbauenden Maßnahmenkatalogs sowie die Entscheidung über eine vertiefte externe Prüfung zum Compliance Management System steht im Jahr 2016 auf der Agenda der Compliance-Organisation. Im Jahr 2015 wurden über 3.000 MitarbeiterInnen zu Antikorruptionsthemen geschult.

Im Jahr 2015 mussten die Wiener Stadtwerke keine in Relation zu ihrem Umsatz wesentlichen Bußgelder aufgrund der Nichteinhaltung von Rechtsvorschriften im Umweltbereich oder aufgrund von Verstößen gegen andere Rechtsvorschriften leisten.

 

Qualität = Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 bzw. EN 13816

Umwelt = Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 bzw. EMAS II

Sicherheit = Sicherheits- und Gesundheitsmanagementsystem nach OHSAS 18001

EEffG = Bundes-Energieeffizienzgesetz von 2014

Energie = Energiemanagementsysteme nach ISO 50001

  • 1) Zusätzlich auch PV 200 (= Qualitätsanforderungen für Gasnetzbetreiber).
  • 3) Ersterhebung zu TSM P 100 ist erfolgt.
  • 4) Zudem zertifiziert gemäß Eisenbahngesetz § 39.
  • 5) Das Qualitätsmanagementsystem umfasst ausschließlich den Bereich Kundenservice der Bestattung Wien GmbH.
  • 6) Umfasst die gesamte Bestattung & Friedhöfe Wien GmbH mit der Tochtergesellschaft Bestattung Wien GmbH.
  • 7) Umweltzeichen Schadstoffarmes Drucken.
  • 8) Beschwerdemanagement (Bereich VT) nach ISO 10.002 zertifiziert
  • 9) Qualitäts- und Sicherheitsmanagementsystem wird wegen der Kleinheit der Organisation nicht als erforderlich angesehen.
  • Umweltmanagementsystem wegen des Öffentlichkeitsinteresses schon.
  • 10) EEffG-Erfüllung §9 durch Managementsystem (ISO 14001 ergänzt)
  • 11) EEffG-Erfüllung §9 durch externe Audits
Stand 11/2015
Unternehmen Bereich Qualität Umwelt Sicherheit EEffG Energie
Konzernleitung Verwaltung 11)
Wien Energie Energiedienstleistungen 11)
Energieerzeugung und Energiewirtschaft 11)
Vertrieb 11)
Supportprozesse 8) 11)
Wiener Netze Verwaltung 10)
Gasnetz 1) 1) 10)
Stromnetz 3) 10)
Fernwärmenetz 10)
Wien Energie
Speicher Verwaltung und Betrieb 9) 9) 11)
Energiecomfort Verwaltung 11)
sonstige Dienstleistungen 11)
Hauscomfort Gesamtunternehmen 11)
Wiener Linien Verwaltung 4) 10)
Betrieb 4) 10)
Infrastruktur und
Betriebsmittel 4) 10)
Wiener Lokalbahnen Verwaltung 4) 10)
Betrieb 4) 10)
Netz 4) 10)
Wiener Lokalbahnen Cargo Verwaltung 4) 10)
Betrieb 4) 10)
Wiener Lokalbahnen Verkehrsdienste Verwaltung 11)
Betrieb 11)
Bestattung und Friedhöfe Wien Verwaltung 5) 6) 11)
Krematorium 9) 9) 11)
Sargerzeugung 11)
Friedhöfe Friedhöfe 11)
Druckerei Lischkar 7) 11)
Verwaltung 11)
WIPARK Verwaltung 11)
Betrieb 11)
Anteil MitarbeiterInnen an MitarbeiterInnen
gesamt mit zertifiziertem Managementsystem 82% 83% 64% 100,0% 1,0%

Keine konkrete Planung vorhanden

Plan vorhanden, erste Aktivitäten gesetzt, bzw. 
teilweise Systeme implementiert

System durchgängig implementiert und zertifiziert

Einführung nicht erforderlich