logo
Investitionen

Der Wiener Stadtwerke-Konzern tätigte 2015 Investitionen mit einem Gesamtvolumen von 912,5 Mio. Euro. 689,0 Mio. Euro, also gut drei Viertel (75,5 %) dieser Summe, entfielen auf Sachanlagen.

Im Verkehrsbereich wurde vor allem bei den Wiener Linien in U-Bahn-Neubau und -Sanierung, in den Ankauf von U-Bahn-Zügen, Straßenbahnen und Bussen, in Remisen und Werkstätten sowie in Gebäude, Haltestellen investiert sowie bei den Wiener Lokalbahnen in die Infrastruktur.

Im Energiebereich gingen die Investitionen vor allem ins Strom- und Gasnetz, in die energiewirtschaftliche Optimierung der MVA Spittelau, die Errichtung des Windparks Pottendorf, den Ausbau von Fernwärmeanschlüssen, in Kälte- und Heizzentralen sowie Photovoltaikanlagen.

Die Investitionen der Wiener Stadtwerke von durchschnittlich mehr als 767 Mio. Euro im Jahr in die Infrastruktur lösen laut Berechnungen von Wirtschaftsforschern weitere 900 Millionen Euro Wertschöpfung in Österreich aus. Weiterführende Informationen zu den Investitionen finden sich im Kapitel Segmentberichterstattung des Lageberichts im Geschäftsbericht 2015.

An diesen Investitionen konnten sich die Wienerinnen und Wiener auch selbst beteiligen. Seit 2012 setzt Wien Energie beim Photovoltaikausbau auf BürgerInnenbeteiligung: An den bislang errichteten 22 BürgerInnen-Solarkraftwerken und zwei BürgerInnen-Windkraftwerken haben sich knapp 6.000 Personen beteiligt und dafür rund 27 Millionen Euro investiert (Stand Jänner 2016).7 

Das erfolgreiche Modell der BürgerInnen-Solarkraftwerke hat Wien Energie auch für den Windpark Pottendorf/Tattendorf mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 66 Mio. Euro adaptiert.

 
  • Rundungsdifferenzen nicht ausgeglichen
 
Investitionen (in Mio. Euro) 2015 2014 +/-
Investitionen in Sachanlagen 689,0 791,8 -13%
  • davon Segment Energie
344,1 409,4 -16,0%
  • davon Wiener Linien
314,8 347,7 -9,5%
  • davon Wiener Lokalbahnen
13,6 11,6 17,2%
  • davon Segment Garagierung
13,7 14,6 -6,0%
  • davon Segment Bestattung und Friedhöfe
1,9 5,7 -67,3%
Investitionen in immaterielle Vermögensgegenstände 22,6 27,3 -17%
Investitionen in Finanzanlagen 200,9 51,5 290%
Summe Investitionen 912,5 870,5 4,8%
BürgerInnen-Solarkraftwerk in der Rosiwalgasse © Wien Energie / Wiener Wildnis / Popp-Hacker
BürgerInnen-Solarkraftwerk in der Rosiwalgasse © Wien Energie / Wiener Wildnis / Popp-Hacker