logo
Kulturelle Vielfalt fördern

Ein Schwerpunkt unseres gesellschaftlichen Engagements liegt in der Förderung der kulturellen Vielfalt. Deshalb unterstützen wir das MuseumsQuartier und das Wien Museum.

Vor allem die Konzernleitung der Wiener Stadtwerke, also die Wiener Stadtwerke Holding AG, engagiert sich im Kultursponsoring. Dabei sollen alle gesponserten Institutionen und Veranstaltungen einen klaren Bezug zur Stadt Wien haben, also entweder in Wien stattfinden oder für die WienerInnen von besonderer Bedeutung sein. Wir wollen so zur Lebensqualität in Wien beitragen. Darüber hinaus sollen die Kulturveranstaltungen die Werte vermitteln, für die auch die Wiener Stadtwerke stehen.

Förderung junger Kreativer im MuseumsQuartier

öffnen

Lesung im Museumsquartier

Seit seiner Eröffnung 2001 sind wir Partner und Generalsponsor des MuseumsQuartiers. Das MuseumsQuartier ist der achtgrößte Kulturbezirk der Welt. Mitten im Zentrum der Stadt vereinigt es große Kunstmuseen wie das Leopold Museum oder das MUMOK (Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien) mit zeitgenössischen Ausstellungsräumen und KünstlerInnenateliers. Die Wiener Stadtwerke unterstützen in erster Linie die KünstlerInnenstudios des „quartier 21“. Dabei handelt es sich um eine Trägerstruktur für viele kleine und mittelgroße Kulturinitiativen.

zuklappen

Die Geschichte der Stadt im Wien Museum

öffnen

Seit 2005 sind die Wiener Stadtwerke Hauptsponsor des Wien Museums. Ausschlaggebend dafür ist vor allem der starke Bezug des Museums zur Stadt. Mit einer Mischung aus Kunstsammlung und historischer Sammlung zeigt es Wiens Weg durch die Jahrhunderte. Das ist für die Wiener Stadtwerke interessant, weil die Geschichte der Stadt eng mit unserer eigenen verwoben ist. Hinzu kommt, dass das Wien Museum am Karlsplatz und damit direkt am Netz der Wiener Linien liegt. Dieser Wiener Wissensspeicher gewinnt immer mehr an Attraktivität und wurde auch in das KundInnenbindungsprogramm aufgenommen.

zuklappen

Jazz Fest Wien

öffnen

Wien Energie fördert das jährliche Jazz Fest Wien, welches neben anderen Locations auch am Müllbunkervorplatz der Müllverbrennungsanlage Spittelau stattfindet.

zuklappen

Kunst im öffentlichen Raum

öffnen

Seit 1991 errichteten die Wiener Linien in ihren U-Bahn-Stationen rund 30 Kunstwerke. Die U-Bahn-Stationen mit den zeitgenössischen Kunstwerken und historischen Fundstücken sind mit einem großen Freiluftmuseum vergleichbar – 24 Stunden täglich das ganze Jahr über geöffnet – und mit nur einem Fahrschein erfahrbar. Die Stationen und KünstlerInnen werden auf den Wiener U-Bahn-Kunst-Seiten vorgestellt.

Seit 2013 bietet Wipark verschiedenen KünstlerInnen die Möglichkeit, mit ihrer Kunst besondere Garagenstandorte – normalerweise sehr nüchterne Zweckbauten – mittels Kunst im öffentlichen Raum zu verschönern. Den Anfang machte der deutsche Street Art-Künstler Cone im Parkhaus Westbahnhof mit einem 20 Meter langen Schwarz-Weiß-Mural.

Street Art-Wandgemälde in der Garage Westbahnhof

zuklappen

WINFRA

öffnen

Preisträger des WINFRA 2016 (c) Wiener Stadtwerke/APA-Fotoservice/Martin Hörmandinger
Preisträger des WINFRA 2016 (c) Wiener Stadtwerke/APA-Fotoservice/Martin Hörmandinger

Die Wiener Stadtwerke stiften den Wiener Stadtwerke- JournalistInnenpreis für urbane Infrastrukturprojekte – WINFRA. Er wird in den Kategorien Print, Hörfunk/TV, Online und Pressebild und als Sonderpreis der Jury verliehen. Ausgezeichnet werden JournalistInnen, die in ihren Beiträgen die Bedeutung einer funktionierenden Infrastruktur (wie Energie,  Mobilität, Wasser, Kanal, Müll, Telekommunikation etc.) für die Lebensqualität im Großraum Wien vermitteln. Mehr Infos unter www.winfra.at

zuklappen