logo
Gut vernetzt

Für die Versorgung der Wiener Bevölkerung mit verschiedenen Energieträgern betreiben wir drei Energienetze:

  • das Stromnetz in Wien, Teilen von Niederösterreich und Burgenland
  • das Gasnetz in Wien und Teilen von Niederösterreich
  • das Fernwärmenetz in Wien

Für den laufenden Erhalt, Modernisierung und Erweiterung dieser Netze werden jährlich etwa 150 Millionen € investiert.

Zugang zu Strom und Gas

öffnen

Das Stromnetz der Wiener Netze ist über 23.000 km lang. Das Gasnetz in Betreiberverantwortung umfasst rund 4.600 km. Mit diesen Netzen versorgen wir mehr als eine Million Haushalte und etwa 230.000 gewerbliche Betriebe sowie 4.500 landwirtschaftliche Anlagen in Wien und näherer Umgebung mit elektrischer Energie und Erdgas.

zuklappen

Zugang zur Fernwärme

öffnen

Fernwärme Verbundring (zum Vergrößern auf Grafik klicken)

Das Wiener Fernwärmenetz besteht aus einem 1.180 Kilometer langen Rohrleitungssystem, an das alle Wiener Bezirke angeschlossen sind. Im rund 550 Kilometer langen Primärnetz werden große Wärmemengen bei hohen Temperaturen (bis zu 160° C) und hohen Drücken (22,5 Bar) durch ganz Wien transportiert. In zahlreichen Umformerstationen wird die Wärme in das Sekundärnetz übertragen. Hier beträgt die Temperatur bis zu 90° C und mit dieser Wärme werden die Gebäudeanschlüsse versorgt. Dieser Aufbau des Netzes mit einem Primär- und Sekundärnetz ist ein besonderes Qualitätsmerkmal, über das nur wenige Fernwärmesysteme in Europa verfügen.

Die Wiener Netze sind für die Planung, Errichtung und die Instandhaltung aller Fernwärmeleitungen verantwortlich. Das Primärnetz gehört der Wiener Netze GmbH, das Sekundärnetz der Wien Energie GmbH.

zuklappen