logo
Verantwortung für hohe Wiener Lebensqualität

Ein starkes Unternehmen, das Wien und die WienerInnen auf dem Weg zur Smart City begleitet. Mehr noch: Die Wiener Stadtwerke sichern die hohe Lebensqualität in der Stadt – auf lange Sicht. Offensive Strategien des Konzerns und der Bereichsunternehmen sollen das möglich machen.

Im Mittelpunkt der Konzernstrategie stehen zwei grundlegende Kernaufgaben: Die Sicherung einer stabilen finanziellen Basis und das Zukunftsthema Smart City. Ohne stabile Finanzen gibt es keine Investitionen und keine hochwertigen Arbeitsplätze. Und schon gar keine offensive, auf Stärkung des Unternehmens gerichtete Planung.

Zukunftsthemen bestimmen insgesamt die Strategien des Konzerns und der Unternehmensbereiche. Der zweite Kernpunkt – die Umsetzung der Smart City-Strategie der Stadt Wien – ist für die Wiener Stadtwerke eine große Herausforderung, die Maßnahmen in allen Bereichen der Infrastruktur-Entwicklung, des Klimaschutzes und der weiteren Innovationsförderung erfordert.

Viele Zahnräder

Rund um das Zentrum der Konzernstrategie sind weitere strategische Elemente angesiedelt. Und eines haben alle Zielformulierungen, auch die der Bereichsunternehmen, gemeinsam: Die gemeinsame Orientierung auf die KundInnen und ihre Bedürfnisse. D

Die Wiener Stadtwerke wollen DER Gesamtanbieter für Infrastrukturservices in Wien sein. Diese Funktion als zentrale Anlaufstelle soll durch verstärkte Zusammenarbeit im Konzern ausgebaut werden. Klar formuliert ist auch, dass der Blick auf den Großraum Wien gerichtet bleibt.

Doch die Zusammenarbeit innerhalb des Konzerns soll auch auf einer weiteren Ebene zur Stärkung der Wiener Stadtwerke beitragen: Interne Serviceleistungen sollen marktorientiert angeboten und verrechnet werden. Strenge Rechnung, gute Freunde.

Effizienz steigern

Wie schon in den vergangenen Jahren bleibt das Thema Effizienzsteigerung auf dem Programm – sowohl im Konzern als auch in den Bereichsunternehmen. Da eine dramatische Verbesserung der Marktsituation wohl kaum zu erwarten ist, müssen beeinflussbare Kosten reduziert und die Produktivität gesteigert werden.

Mehr WIR-Gefühl

Wie bei einem Fußball-Team geht es schließlich bei allen Strategien um eines: Um die Stärkung der eigenen Position. Um die Möglichkeit, in die Offensive zu gelangen und, naja, ein Tor zu schießen.
Das geht nur mit den besten MitarbeiterInnen, die die Wiener Stadtwerke in großer Zahl haben.

Ihren Einsatz zu optimieren, durchaus auch im Sinne von mehr Leistungsdenken, und die Weiterentwicklung der Unternehmenskultur hin zu noch mehr WIR-Gefühl sind wesentliche Elemente der Konzernstrategie. Schon angelaufene Projekte im Personalbereich, wie die Förderung des Arbeitsplatzwechsels innerhalb des Konzerns, stehen als praktische Beispiele dafür.